DJI stellt die O3 Air Unit vor, um FPV zu befähigen, wirklich die Distanz zu überwinden – sUAS Information – The Enterprise of Drones


Die O3 Air Unit bietet eine unglaublich zuverlässige Bildübertragung mit niedriger Latenz und hoher Auflösung in einer kompakten Größe, um grenzenlose Kreativität in der Luft zu entfesseln

DJI, der weltweit führende Anbieter von zivilen Drohnen und kreativer Kameratechnologie, stellt heute die O3 Air Unit vor, ein kompaktes, leichtes FPV-Kamera- und Übertragungsmodulsystem, das ein unglaublich robustes und zuverlässiges Bild liefert, um Benutzern zu ermöglichen, neue Höhen ihres immersiven Fluges zu erreichen. Ein 1/1,7-Zoll-Sensor liefert Movies mit bis zu 4K/60 fps mit einem superweiten FOV von 155° und gleichzeitig einen Dwell-Feed mit 1080p/100 fps aus bis zu 10 km Entfernung mit einer Latenz von nur 30 ms. Mit diesen und mehr Funktionen ist die DJI O3 Air Unit die perfekte Ergänzung für ein leistungsstarkes FPV-Erlebnis.

Flaggschiff Videoübertragung
Das Rückgrat jedes FPV-Methods ist die Übertragung, weshalb die O3 Air Unit mit dem führenden O3+-System von DJI geliefert wird. In die Lufteinheit integrierte 2T2R Rundstrahlantennen liefern 1080p/100fps

H.265-Videoübertragung mit einer maximalen Bitrate von 50 Mbit/s. [[1]] Um den Benutzern den Flug zu erleichtern, deckt die Videoübertragung bis zu 10 km ab und bietet eine Latenz von nur 30 ms. [[2]] Wenn eine überfüllte Signalumgebung erkannt wird, wählt die O3-Lufteinheit automatisch die beste Signalfrequenz und verwendet Anti-Interferenz-Technologien, um eine starke Verbindung zu ihrem Piloten aufrechtzuerhalten. [[3]]

Wenn eine überfüllte Signalumgebung erkannt wird, wählt die O3-Lufteinheit automatisch das beste Signalfrequenzband aus und verwendet Anti-Interferenz-Technologien, um eine starke Verbindung zu ihrem Piloten aufrechtzuerhalten.

Content material-Prepared-Bildqualität
Die O3 Air Unit wurde nur entwickelt, damit Benutzer den Flug wie nie zuvor erleben und festhalten können. Das Kameramodul enthält einen 1/1,7-Zoll-Sensor, der Movies mit bis zu 4K/60 fps bei einem superweiten FOV von 155° aufnimmt. [[4]]Movies können im D-Cinelike-Farbmodus aufgenommen werden, was nach der Farbkorrektur und Nachbearbeitung beeindruckende visuelle Ergebnisse ermöglicht. Die Kamera ist auch mit dem DJI Avata ND-Filterset kompatibel, um eine ideale Aufnahme bei allen Lichtverhältnissen zu gewährleisten. [[5]]

Anpassbar und kompatibel
DJI versteht, dass FPV-Enthusiasten einzigartige Vorlieben haben, wenn es um ein immersives Erlebnis geht, daher wurde die O3 Air Unit entsprechend entwickelt. Der Canvas-Modus ermöglicht die Anpassung der Bildschirmanzeige und stellt sicher, dass Piloten die für sie richtige OSD-Anzeige sehen. Für mehr Anzeige- und Steuerungsmöglichkeiten ist die Air Unit mit DJI Goggles 2, DJI FPV Goggles V2 und DJI FPV Distant Controller 2 kompatibel. [[6]]

Erwache mit DJI Goggles 2
Nach ihrem Debüt in der DJI Avata Professional-View Combo ist DJI Goggles 2 jetzt als Standalone-Model erhältlich. Es nutzt die DJI O3+-Übertragung für eine Latenz von nur 30 ms und liefert über seine Micro-OLED-Bildschirme ein gestochen scharfes 1080p-Show. Seine erstklassige Leistung wird durch eine weiche, austauschbare Schaumstoffpolsterung ergänzt, die das Austreten von Licht reduziert, und die SyncSmooth-Technologie für eine flüssigere Dwell-Fütterung, die die visuelle Ermüdung reduziert. Eingebaute Dioptrien sind von +2,0 bis -8,0 einstellbar, damit Benutzer mit Korrekturgläsern ohne Brille fliegen können. Die DJI Goggles 2 ist mit der DJI O3 Air Unit, DJI Avata und der DJI FPV-Fernbedienung 2 kompatibel.

Zusatzfunktionen

  • Videoübertragung mit extrem niedriger Latenz bei Geschwindigkeiten kürzer als 28 ms. [[7]]
  • Übertragungsflüssigkeit über einen Flaggschiff-Algorithmus, der die Glätte von Dwell-Aufnahmen und minimale Latenz verbessert.
  • 48 Megapixel Sensor für überragende, hochauflösende Bilder.
  • Blende 2,8 Blende für hervorragende Schärfentiefe.
  • 2.7K/120fps Zeitlupe Video für dramatische Bearbeitungen. [[8]]
  • Leicht und kompakt wie sein Vorgänger, das DJI Digital FPV System, für eine einfache Set up.
  • RockSteady Unterstützung, um noch flüssigeres Filmmaterial zu erstellen.
  • IMU-Daten öffnen ermöglicht eine komfortable Nachbearbeitung und Stabilisierung.
  • Card Reader-Modus über USB-Anschluss zum schnellen Lesen von Dateien.
  • 20 GB integrierter Speicher im Sendemodul.

Preis und Verfügbarkeit
Die DJI O3 Air Unit ist ab heute bei retailer.dji.com und den meisten autorisierten FPV-Händlern für 209 GBP/ab 249 EUR erhältlich und umfasst das Kameramodul, das Übertragungsmodul, die Antenne und das 3-in-1-Kabel.

DJI Goggles 2 sind ab heute auch auf retailer.dji.com für 729 GBP/ab 849 EUR erhältlich und beinhalten Goggles 2, Akku, Brillengestell, Bildschirmschutz, Stirnband, Stromkabel, Twin-Band-Antenne und OTG-Kabel.

Weitere Informationen zu allen neuen Funktionen, Zubehörteilen und Möglichkeiten finden Sie unter www.dji.com/Ö3-air-uNit und www.dji.com/goggles-2.

Installationsanleitung

Für eine einfache Set up und Unterstützung bei häufigen Problemen haben wir die bereitgestellt DJI O3 Air Unit Installationsanleitung on-line für Ihre Referenz.

[1] Gemessen mit DJI Goggles 2 und getestet in einer offenen, störungsfreien Umgebung im Freien, FCC-konform.

[2] Getestet in einer offenen, störungsfreien Umgebung im Freien. Die Latenzdaten der Videoübertragung variieren je nach Brille. Mit DJI Goggles 2 bei einer Videoübertragungsqualität von 1080p/100fps beträgt die niedrigste Videoübertragungslatenz 30 ms. Mit der DJI FPV Goggles V2 bei einer Videoübertragungsqualität von 810p/120 fps beträgt die Latenz der Videoübertragung weniger als 28 ms.

[3] Für den Empfang werden die Frequenzbänder 2,4 GHz und 5,8 GHz unterstützt; allerdings wird nur das 5,8 GHz Frequenzband zum Senden unterstützt. Einige Länder oder Regionen unterstützen 5,8 GHz nicht. Bitte überprüfen, bestätigen und halten Sie sich vor der Verwendung strikt an die örtlichen Gesetze und Vorschriften.

[4] Das Sichtfeld von 155° ist nur verfügbar, wenn das Seitenverhältnis 4:3 beträgt und die Videoaufzeichnungsspezifikation dies ist [email protected]/60fps bzw [email protected]/60 fps; oder wenn das Seitenverhältnis 16:9 ist und die Videoaufzeichnungsspezifikation ist [email protected]/60 fps, [email protected]/60fps bzw [email protected]/60 fps. 4K/60fps-Movies unterstützen das Seitenverhältnis von 4:3 nicht und unterstützen nur das von 16:9.

[5] Separat erhältlich.

[6] Kompatible Produkte sind separat erhältlich.

[7] <28 ms Latenz gemessen bei Verwendung der DJI FPV Goggles V2.

[8] Mit DJI FPV Goggles V2.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *