Diehl Aviation erweitert Zusammenarbeit mit Volocopter für das vollelektrische Flugtaxi VoloCity – sUAS Information


Neben dem Flugsteuerungscomputer vereinbarten Volocopter und Diehl eine Ausweitung ihrer Zusammenarbeit: Diehl Aerospace wurde mit der Entwicklung und Produktion optischer Avionikkommunikation zur Ergänzung des Flugsteuerungssystems sowie der für Volocopter notwendigen Plattform zur Entwicklung einer eigenen Batterie beauftragt Administration System.

Volokopter, der Pionier der urbanen Luftmobilität, und Diehl Aerospace, ein führender Anbieter von Avioniksystemen und ein Joint Enterprise von Diehl Aviation und Thales, bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus. Die Vertragsverlängerung sieht die Entwicklung und Produktion eines optischen Splitters zur Ergänzung des Flugsteuerungssystems sowie weiterer Komponenten für das Batteriemanagementsystem für das erste vollelektrische Lufttaxi VoloCity vor. Diehl Aerospace hat bereits den Flight Management Pc (FCC) für den VoloCity entwickelt, einschließlich der Primär- und Backup-Steuerungscomputer.

Der optische Splitter ergänzt das Flugsteuerungssystem, indem er Steuerungsinformationen für die insgesamt achtzehn Rotoren des VoloCity bereitstellt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Fly-by-Wire-Steuerungssystemen werden die elektrischen Signale des Flugsteuerungscomputers in optische Signale übersetzt und somit optoelektronisch gesteuert. Statt elektrischer Signale über Kupferdrähte werden nun Lichtsignale über entsprechende Lichtwellenleiter zur Übertragung von Messwerten und Steuerbefehlen genutzt.

Diese sogenannte Fly-By-Gentle-Steuerung gilt als besonders immun gegen elektromagnetische Störungen, beispielsweise von Handys oder Sendemasten. Gerade im Hinblick auf den geplanten Flugbetrieb des VoloCity in geringen Höhen in Städten ist die Störfestigkeit ein entscheidendes Sicherheitskriterium. Mit der Entwicklung eines optischen Splitters unterstreicht Diehl Aerospace einmal mehr seine Kompetenz in der Flugsteuerungstechnik für die kommerzielle Luftfahrt.

Darüber hinaus entwickelt Diehl Aerospace die Knowledge Focus Unit (DCU) für Volocopter, die das Gegenstück zum optischen Splitter darstellt. Die DCU sammelt über eine optische Schnittstelle optische Signale von 18 Rotoren und wandelt sie in digitale Daten für die Avionik um. Dies gibt dem Piloten eine Rückmeldung über den Standing von Motordrehzahl und -temperatur. Mit der DCU-Field vervollständigt Diehl Aerospace das Fly-By-Gentle-System des Volocopters für den VoloCity.

Mit dem Einsatz der Fly-by-Gentle-Technologie im eVTOL (electrical Vertical Take-Off and Touchdown Plane) VoloCity leistet Diehl einen wesentlichen Beitrag zur Gewährleistung maximaler Sicherheit und höchster Zuverlässigkeit im Bereich City Air Mobility, einem Markt der Zukunft. „Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit Volocopter, einem innovativen Pionier auf dem UAM-Markt, weiter auszubauen und unsere langjährige Erfahrung und Experience im Bereich Flugsteuerungssysteme einzubringen“, sagte Florian Maier, CEO von Diehl Aerospace.

Neben dem Flugsteuerungssystem wird Diehl auch weitere Teilkomponenten für das Battery Administration System zur Überwachung der Batterien des VoloCity liefern. Das System bietet eine Plattform zur Verwaltung und Überwachung der im Flugzeug installierten Akkupacks und sichert so den Betrieb des vollelektrischen Flugtaxis. VoloCity verfügt über neun Akkupacks, die nach dem Flug ausgetauscht und wieder aufgeladen werden. Um den Batteriestatus während des Fluges zu überwachen, erhält der Pilot über ein entsprechendes System alle flugrelevanten Informationen, beispielsweise zur verbleibenden Energie und der Möglichkeit, die Stromversorgung zu steuern.

eVTOLs gelten aufgrund des weltweit steigenden Verkehrsaufkommens als Wachstumsmarkt der Zukunft. Mit seinen neuesten technischen Entwicklungen für Volocopters VoloCity leistet Diehl einen entscheidenden Beitrag, um die notwendige Sicherheit und Zuverlässigkeit für Flugtaxis und Frachtdrohnen der Zukunft zu gewährleisten. Dabei profitiert das Unternehmen von seiner langjährigen Erfahrung und hohen technischen Kompetenz in der zivilen Luftfahrt.

Diehl Aviation ist ein Geschäftsbereich der Diehl Stiftung & Co. KG und vereint alle Luftfahrtaktivitäten der Diehl Gruppe unter einem Dach. In der Luftfahrtindustrie ist Diehl Aviation – einschließlich Diehl Aerospace (ein Joint Enterprise mit Thales) – ein führender Systemlieferant von Flugzeugsystem- und Kabinenlösungen. Diehl Aviation beschäftigt derzeit mehr als 4.000 Mitarbeiter. Zu seinen Kunden zählen die führenden Flugzeughersteller Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer, Militärpartner, Hersteller von eVTOL-Flugzeugen sowie Fluggesellschaften und Betreiber von Verkehrs- und Geschäftsflugzeugen weltweit.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *